Sie sind hier: Einrichtungen / Kinder- und Jugendhäuser / "Wespennest" Dömitz

DRK Kinder- und Jugendhaus "Wespennest"

Leiterin:
Ines Brenncke

Ludwigsluster Straße 22/23
19303 Dömitz

Tel.: 038758 36694
Fax: 038758 36694
wespennest@drk-lwl.de

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Kinder- und Jugendhaus "Wespennest" Dömitz

Die der Kleinstadt Dömitz liegt an der westlichen Grenze des Landkreises Ludwigslust und des Landes Mecklenburg – Vorpommern, an der Grenze zu Niedersachsen.
Das DRK Kinder- und Jugendhaus „Wespennest“ befindet sich in einem zweigeschossigen Gebäude am Ortseingang von Dömitz. Die gesamte obere Etage ist durch unsere Einrichtung belegt.

Für 10 Kinder und Jugendliche, im Alter zwischen 6 und 18 Jahren, stehen 9 Wohnräume in der Größe zwischen ca. 12m² und 16m² zur Verfügung, sodass auf Wunsch oder im Bedarfsfall Einzelzimmer bewohnt werden können, die zusätzlichen individuellen Freiraum schaffen.

Für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen stehen qualifizierte pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Durch einen hohen Ausbildungsgrad sowie bereits abgeschlossene Zusatzqualifikationen unserer Mitarbeiter erreichen wir ein hohes Maß an Fachlichkeit, Flexibilität und Erziehungskompetenz.

Basis unseres pädagogischen Konzeptes ist der Anspruch, eine professionelle Betreuung mit einem familiennahen Umfeld zu verbinden. Die Gruppenstarke von 10 Kindern und Jugendlichen erleichtert das Eingehen auf individuelle Problemlagen. Entsprechend ihres individuellen Alters und persönlichkeitsspezifischen Entwicklungsstandes werden den Kindern und Jugendlichen folgende Erfahrungen und Möglichkeiten der Lebensbewältigung
angeboten:

  • Die Erfahrung in der Gruppe akzeptiert und geachtet zu werden und respektvoll mit Anderen umzugehen. Soziale Auseinandersetzungen in einer altersmäßig gemischten Lebensgemeinschaft zu führen.
  • Die Übernahme von Aufgaben und Diensten im Haushalt und der Gruppe ermöglichen das Erlernen von lebenspraktischen Tätigkeiten/Techniken um auf die spätere Selbstständigkeit vorbereitet zu sein.
  • Die Möglichkeit der Identifikation mit den Bezugspersonen, die sich als Vorbild verstehen, und unter familienähnlichen Bedingungen zeigen, wie man Bedürfnisse befriedigen und Konflikte losen kann.
  • Die Möglichkeit einer sinnvollen und kreativen Freizeitgestaltung in einem ruhigen, wald- und wasserreichen Umfeld.
  • Das Erlernen von Lern-, Motivations- und Übungsstrategien, um Schulprobleme zu bewältigen und möglichst hohe Schulabschlusse zu erreichen.
  • Das Erlernen der Grundsätze einer gesunden Lebensführung auf der Basis Bewegung, Ernährung und Hygiene.
  • Das Erlernen und Verstehen der Funktionen der Gesellschaft mit ihren Angeboten und Einschränkungen. Das Verständnis für die Rolle der Arbeit und Kultur im eigenen Leben.
  • Das Erarbeiten einer eigenen sinnvollen Lebensperspektive sowie deren Planung und Realisierung.